Porträt

Ersatzlose Aufhebung von kommunalen Verkehrsbau- und Niveaulinien

 
Genehmigung

 

Die am 3. Dezember 2018 von der Gemeindeversammlung Benken beschlossene, ersatzlose Aufhebung der Verkehrsbau- und Niveaulinien an der Bächenloostrasse, der Steigstrasse, dem Trippi-Trapp-Weg, der Haarengasse, der Haldengasse, der Hämmetlistrasse, der Nüsatzstrasse, der Rollenbergstrasse, der Mörlengasse, der Oberen Bergstrasse und der Unteren Bergstrasse, wurde gemäss den eingereichten Akten von der Volkswirtschaftsdirektion mit Verfügung Nr. 6002 vom 20. Februar 2019 genehmigt.

 

Die Akten liegen ab 8. März 2019 während 30 Tagen in der Gemeindekanzlei Benken zur Einsicht auf und können während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten eingesehen werden. Direkt betroffene Grundeigentümer/Innen werden persönlich orientiert.

Gegen diesen Beschluss kann innerhalb der Frist für die Aktenauflage beim Baurekursgericht des Kantons Zürich, 8090 Zürich, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die in dreifacher Ausführung einzureichende Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen. Materielle und formelle Urteile des Baurekursgerichts sind kostenpflichtig; die Kosten hat die im Verfahren unterliegende Partei zu tragen.

 

Benken, 08. März 2019

Gemeinderat

 

 

 

 

zurück - Druckversion